PLEROMA

vermittelt den

Zusammenhang zwischen

Natursystemen und der

Urstruktur des Menschen

Pleroma – lehrt auf der

Grundlage der Philosophie

des Rades nach Arnold und

Wilhelmine Keyserling

Eveline Kirsten Obfrau des Vereins Pleroma

Der Körper ist nicht Grab

der Seele, sondern das

Abenteuer des

Bewusstseins

.

Das Rad nach Arnold und Wilhelmine Keyserling

Pleroma Rad Eveline Kirsten Pleroma.at

Keyserling Arnold Wilhelmine Natursystem

Urstruktur Selbsvertrauen Philosophie

Pleroma Rad Eveline Kirsten Pleroma.at

Keyserling Arnold Wilhelmine Natursystem

Urstruktur Selbsvertrauen Philosophie

Pleroma Rad Eveline Kirsten Pleroma.at

Keyserling Arnold Wilhelmine Natursystem

Urstruktur Selbsvertrauen

PhilosophiePleroma Rad Eveline Kirsten

Pleroma.at Keyserling Arnold Wilhelmine

Natursystem Urstruktur Selbsvertrauen

Philosophie

Arnold und Wilhelmine Keyserling schafften mit ihrem

gemeinsamen Werk die Grundlage für einen neuen Zugang zu

einem neuen Weltbild und den Wurzeln unseres Denkens.

Die Philosophie des Rades nach W. und A. Keyserling

Wilhelmine Keyserling Wilhelmine Keyserling *19.Juni 1921 –  +4. Oktober 2010 Ehefrau von A. Keysering, Yogalehrerin, Astrologin, Dichterin, Koautorin und Autorin mehrerer Bücher Philosoph und Religionswissenschaftler  Er konzipierte das RAD, das die geometrische Darstellung aller natürlichen Systeme darstellt.  Als Prof. lehrte er von 1964-2005 an der Univ. für angewandte Kunst in Wien - Denkstile der Weltkulturen und Maieutik, Verfasser zahlreicher Bücher und Artikel. Arnold Keyserling *9. Februar 1922 –  +7. September 2005
#willkommen
#philosophie
#biographie
#termine
#kontakt
#impressum

Eveline Kirsten - Mein Weg zum RAD

Bei der Suche nach einem neuen geistigen Weg besuchte ich 1991 Yoga bei Wilhelmine Keyserling. Aufmerksam geworden durch die neue Philosopie inskribierte ich bei Arnold Keyserling 1995/1996 – 2001 an der Universität. für angewandte Kunst in Wien Denkstile der Weltkulturen und Mäeutik . Weiters besuchte ich Seminare in Astrologie, im Meisterspiel, in Monatsgesprächen im Tierkreis, Der heilige Raum 8, Raumrichtungsfesten und den 12 Tagen. Durch die Philosophie “Leben im RAD” von Wilhelmine und Arnold Keyserling wurden viele meiner Fragen beantwortet und ich fand meine Lebenslinie. Dieses Wissen will ich durch das Projekt Pleroma allen Interessierten zugänglich machen. Eveline Kirsten Dipl.Sr. Obfrau des Vereins PLEROMA

Für folgende Coachings bitte direkte

Terminanfragen an: termine@pleroma.at

Newsletter: Wenn Sie über alle Veranstaltungen und Termine die Pleroma abhält, regelmäßig informiert werden möchten, registrieren Sie sich unverbindlich bitte mit Ihre Emailadresse bei termine@pleroma.at
Monatsgespräche im Tierkreis Einführung in das divinatorische Meisterspiel Die 12 Tage vor der Wintersonnenwende Stille innere Betrachtung Familie Schüßler-Salze Einzelgespräche Vorträge

Kontaktadresse für allgemeine Anfragen:

info@pleroma.at Sitz des Vereines: 1050 Wien, Vogelsanggasse 17/3 Tel.:+43 (0)664 361 56 55
#datenschutz

Impressum:

Pleroma Verein zur Entwicklung des Werkes von Arnold Keyserling Obfrau: Eveline Kirsten Sitz des Vereines: 1050 Wien, Vogelsanggasse 17/3 Tel.:+43 (0)664 361 56 55 Auszug aus den Vereinsstatuten: Punkt 2. Zweck des Vereins: 2.1. Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Erhaltung, Förderung, Verbreitung, Weiterentwicklung und Pflege des Werkes von Arnold und Wilhelmine Keyserling und deren Schülern sowie die Unterstützung von allen Initiativen, die diesen Ziel förderlich sind. Autorin, Herausgeberin und verantwortlich für den Inhalt der WEB-Site : Eveline Kirsten Jedwede Kopie von Texten, Ton und Bildmaterial von allen Webseiten innerhalb der Domain pleroma.at, zum Zweck einer weiteren Verwendung oder Verbreitung außerhalb der Domain pleroma.at, erfordert die ausdrückliche Zustimmung des Vereins Pleroma. © 2010- 2020 Hinweis: Für den Inhalt von Webseiten, die auf oder von pleroma.at verweisen, ist der jeweilige Inhaber/Betreiber der Webseite(n) verantwortlich. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die Wahrung von Urheberrechten sowie Aussagen die ausschließlich die Meinung des Inhaber/Betreiber der externen Webseite(n) wiederspiegeln.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG NACH DSGVO

Ich verstehe meine WEB-Site pleroma.at als "elektronische Visitenkarte" und "eine digitalisierte Angebotsübersicht". Es ist kein WEB-Shop und es werden keine Waren darüber verkauft oder vermittelt und es erfolgen auch keine Geldflüsse über diese WEB-Site. Ich habe keine Motivation personenbezogene Daten wie E- Mailadressen zum Zweck eines permanenten e-Marketings zu sammeln. Im besten Fall kann ich dadurch Ihr Interesse für meine Angebote wecken. Dennoch muss ich gemäß der neuen DSGVO erklären wie ich bei einer möglichen Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten, wenn Sie mich über per E- Mail außerhalb dieser WEB-Site schriftlich oder telefonisch kontaktieren, verfahre. Die Nutzung dieser Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Jedoch werden beim Aufruf dieser WEB-Site die IP-Adresse vom Anforderer aber auch vom WEB-Server übermittelt. Die IP-Kommunikation (der gegenseitige Austausch der Kommunikations-Adresse) ist ein unverzichtbarer Teil damit im WWW Internet-Kommunikation (Absender-Empfänger) überhaupt möglich ist und kann nicht unterbunden werden! Ich kann Ihnen versichern, dass ich gemäß der DSGVO vorgegebenen Richtlinien sehr sorgfältig mit Ihren mir anvertrauten personenbezogenen Kontaktdaten umgehe. Ich stelle die von Ihnen übermittelten Daten niemanden zur Verfügung! Wenn Sie keinen Kontakt mehr wünschen, so teilen Sie mir das mit und ich werde Ihre übermittelten Daten umgehend löschen (opt out). Sollte ich innerhalb von 30 Tagen keine Antwort auf eine Rückantwort-Mail von mir erhalten, kann ich davon ausgehen, dass Sie keinen weiteren Kontakt wünschen. Dann werde ich Ihre Kontaktdaten ohne weitere Kontaktaufnahme löschen. Dies gilt auch für Kontaktgespräche die über das Telefon (wo die Telefonnummer übermittelt wird) abgewickelt werden. Nur mit Ihrer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung nehme ich Sie in eine Kontaktkartei auf. Dabei werden der Name ihre e-Mailadresse sowie optional Telefonnummer und Adresse gespeichert. Auch hier - wenn sie keinen Kontakt mehr wünschen, so teilen Sie mir das bitte schriftlich mit und ich werde Ihre übermittelten Daten umgehend löschen (opt out). Ich muss darauf hinweisen, dass die Datenübertragung generell im Internet immer wieder unbekannte Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser 100% Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist daher nicht möglich. Für den Betrieb der einzelnen Seiten in dieser WEB-Site sind eventuell sogenannte Cookies erforderlich. Cookies sind Daten, die von einer Website, die Sie besuchen, auf Ihrem Rechner gespeichert werden und sind erforderlich um angebotenen Internetdienste zu nutzen. Ich verwende ein Google Maps Plugin unter Kontakt das bei Nutzung dieser Seite ihre IP-Daten an Google weiterleitet. Durch Nutzung dieser Funktion erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter "Nutzungsbedingungen von Google Maps". Ansonsten gibt es keinen von mir wissentlich implementierten Plugins Datenaustausch mit externen Datenquellen. Für Inhalte von externen WEB-Sites die auf die Domain pleroma.at zeigen, oder von der WEB-Site pleroma.at mittels Verlinkung angewählt werden können, übernehme ich bezüglich Datenschutz keine Verantwortung. Verantwortlich ist der jeweiligen Inhaber der WEB-Site. Sollte es für unser Leistungsangebote wichtig sein externe Links zu anderen WEB-Sites anzubieten, werden wir darauf Hinweisen das diese Informationen nicht innerhalb unsere Domain liegen und durch aktiviern des jeweiligen Link die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieter in Kraft tritt. Durch Nutzung der Website pleroma.at erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der vorangegangenen Datenschutzerklärung einverstanden . Es wäre ein Leichtes gewesen einfach Gesetzestexte heraus zu kopieren - wir wollen es aber verständlich erklären!.

Werkeverzeichnis

über die Philosophie von Arnold Keyserling

1951 Urstimmung des Gemüts, Verlag der Palme, Innsbruck 1956 Das Rosenkreuz (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Innsbruck 1958 Combinatorics. The Sciences of Reality (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Birla Education Trust, Pilani 1959 A Synopsys of German Grammar (zusammen mit Wilhelmine Keyserling) 1962 The German Intellectual Revolution 1965 Der Wiener Denkstil. Mach, Carnap, Wittgenstein, Stiasny (Stiasny-Bücherei 1006), Graz/Wien 1966 Die Metaphysik des ‚Uhrmachers‘ von Gustav Meyrink, Palme, Wien (Neuauflage im Verlag Bruno Martin, Südergellersen 1988) 1968 Geschichte der Denkstile, Palme, Wien 1971 Klaviatur des Denkens, Palme, Wien 1972 Bewußtsein im Sog der Evolution, Palme, Wien (Neuauflage als Der Körper ist nicht das Grab der Seele, sondern das Abenteuer des Bewusstseins, Im Waldgut, Wald 1982) Luzifers Erwachen. Die Entdeckung des zehnten Planeten, Palme, Wien 1976 Kritik der organischen Vernunft, Palme, Wien 1976 1979 Weltgrammatik, Palme, Wien 1982 Kriterien der Offenbarung (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien (Neuauflage als Ars Magna. Kriterien der Offenbarung, Im Waldgut, Wald 1986) Vom Eigensinn zum Lebenssinn. Neue Wege der ganzheitlichen Pädagogik, Im Waldgut, Wald 1983 Magie der Chakras (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien Das Erdheiligtum. Die Ur-Riten von Raum und Zeit, Im Waldgut, Wald 1983 1984 Das Nichts im Etwas. Mystik der Wassermannzeit (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien 1985 Alphysik, Palme, Wien Weisheit des Rades. Orphische Gnosis, Palme, Wien 1986 Durch Sinnlichkeit zum Sinn. Metaphysik der Sinne, Bruno Martin, Südergellersen Fülle der Zeit. Erläuterungen zu den Botschaften des Menschen im All, Palme, Wien Das große Werk der göttlichen Hände, Palme, Wien 1987 Gott · Zahl · Sprache · Wirklichkeit. Die kabbalistischen Grundmächte des Seins (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien 1988 Wassermannzeit. Visionen der Hoffnung (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien 1989 Naturwissenschaft gegen Esoterik (Diskussion mit Johann Götschl), Leuschner und Lubenski, Graz 1990 Weltbild des ganzheitlichen Lebens, Jugend und Volk, Wien Von der Schule der Weisheit zur Weisheit des Rades, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei, Wien 1993 Das magische Rad Zentralasiens. Schlüssel der Urreligion, Palme, Wien 1994 Die sechste Schule der Weisheit. Pädagogik für eine globale Gesellschaft, Palme, Wien 1995 Atlas des Rades. Numerologischer Schlüssel des analogen Denkens, Palme, Wien Stimme des All (zusammen mit Wilhelmine Keyserling), Palme, Wien 1996 Urreligion Astrologie, Palme, Wien 2002 Der neue Name Gottes. Die Weltformel und ihre Analogien in der Wirklichkeit, Böhlau, Wien
#werkeverzeichnis

Web-Design: Roman Kadlcek

Version: 02052020a

PLEROMA